Die Stiftung Pädagogischer Verlag der Lehrerinnen und Lehrer Zürich

Die Stiftung Pädagogischer Verlag der Lehrerinnen und Lehrer Zürich

Unser Verlag - damals und heute

Die Anfänge unseres Verlages reichen in die ersten Jahre nach dem Ersten Weltkrieg zurück. Damals zeichnete und veröffentlichte der Pionier der schweizerischen Modellbogenbewegung, der zürcherische Primarlehrer Edwin Morf, die ersten Modelle. Seine Arbeit war selbstlos und von hohen Idealen geprägt. Es ging ihm darum, ein hochwertiges und billiges Lehrmittel und Spielzeug zuhanden der Jugend zu schaffen. An persönlichem Ruhm und kommerziellem Erfolg lag ihm nichts.

Zu den Modellbogen im Allgemeinen

Ist der Modellbogen eine schweizerische Erfindung?

Natürlich hat Edwin Morf den Modellbogen nicht erfunden. Vorläufer davon gibt es seit Mitte des 16. Jahrhunderts. In der Rokoko-Zeit hat der Dichterfürst Goethe «allerley artige Lusthäuser ... mit Pilastern, Freitreppen und Dächern» aus Papier ersonnen. Grosse Mode wurde der Modellbogen aber erst im 19. Jahrhundert, vor allem nach der Erfindung der Lithographie.

Ein paar Fakten zu unseren Produkten

Unsere Modellbogen

Unser Sortiment umfasst im Augenblick 44 Artikel. Genaue Angaben zu der Einteilung des Sortiments und zu den einzelnen Bogen und Werkheften finden Sie im Webshop.

100 Jahre Pädagogischer Verlag

Es ist nicht selbstverständlich, dass ein Verlag 100 Jahre alt wird. Und es ist geradezu ausserordentlich, dass ein Verlag, der praktisch ausschliesslich Modellbogen produziert, dieses hohe Alter erreicht. Die Gründe dafür sind vielfältig.

Medienberichte 1

Zeitungsartikel

Medienberichte 2

Ausstellungen und TV-Beiträge

Freunde und Partner

zlv

Logo Brunau

AGK

© by Stiftung Pädagogischer Verlag der Lehrerinnen und Lehrer Zürich

Stiftung Pädagogischer Verlag
Postfach
8027 Zürich
Tel. +41 (0)44 918 21 56
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!